12.11.2022 - Fisfüz and guests - Traces of the Black Sea

 

Schwarzes Meer, das heißt auf Türkisch Karadeniz. Vor dem inneren Auge entstehen  dicht bewaldete Berge, Steinbrücken, Holzhäuser, Menschen in bunten Kleidern. FizFüz ist seit Jahren dafür bekannt, eigene musikalische Ideen mit unterschiedlichen Traditionen und Stilen zu einem neuen überraschenden Ganzen zusammenzufügen. Diesmal ist es die Musik der Schwarzmeerküste, die sie ins Visier nehmen. Dabei wechseln sich Bearbeitungen von bekannten Tänzen und Liedern aus der Nordtürkei, Bulgarien, der Ukraine und Georgien mit frischen Eigenkompositionen ab.

Ergänzt wird die Besetzung für dieses Projekt durch Muhittin Kemal, Yaschar und Malika Coskun und das Camerata Streichquartett, das besonders für das Aufleben der lyrischen Seele der georgischen Musik sorgt.

Zum Weiterlesen: https://www.fisfuez.de

Annette Maye – Klarinetten
Murat Coşkun – Perkussion, Rahmentrommeln, Gesang
Muhittin Kemal – Kanun, Gesang
Yaschar Coşkun – Perkussion, Hang, Gesang
Malika Coşkun – Percussion, Akkordeon, Gesang

Camerata String Quartet:
Martina Wündrich - Violine
Vera von Kap-Herr - Violine
Anne-Françoise Guezingar - Viola
Georg Rudiger - Cello

Samstag, 12.11.2022, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Florian-Waldeck-Saal im Reiss-Engelhorn-Museum (REM)
18€, ermäßigt für Schüler:innen und Studierende 15€

Karten an der Abendkasse oder über Reservix (demnächst).